story-keltenhof
 

Keltenhof Salate



Der Filderstädter Gemüsebaubetrieb „Keltenhof“ besteht seit 1958. 1999 sorgte Betreiber Daumüller mit einer „kopflosen“ Pflücksalatvariante, die nur Blätter ausbilden, in der Gastronomie für eine kleine Sensation. Denn Baby Leaf Salate lassen sich direkt verarbeiten und müssen nicht mehr großartig geputzt werden. Dass es noch kleiner geht, beweist der Gärtnermeister Gerhard Daumüller mit seinen Micro Leaf Salaten, wie etwa Micro Blutampfer, Micro Feldsalat und Micro Kale. Seine Abnehmer aus der Spitzen- und Sternegastronomie schätzen die Frischeprodukte vom Keltenhof wegen der überragenden Qualität der unterschiedlichen Gemüse- und Salatsorten, Wildkräutern sowie essbaren Blüten.

FRUCHTBAR UND
URSPRÜNGLICH

Auf dem Gelände des Filderstädter Keltenhofs, im ehemaligen "Gemüsegarten Stuttgarts" gedeihen auf fruchtbaren Lössböden ursprüngliche Salate, Wildkräuter und Wildgemüse. Erde, Sonne, Wind und Regen geben ihnen intensive Aromen, feste Strukturen und schillernde Farben. In luftigen Gewächshäusern wachsen empfindliche Arten heran. Gewässert wird mit mineralreichem, sauberem Bodenseewasser.

WIE IN ALTEN ZEITEN

Geerntet wird größtenteils aufwändig von Hand. Harmonisierende Fruchtfolgen, die nachhaltige Pflege des Bodenlebens und Schutzmaßnahmen im Einklang mit der Natur sorgen für vitale, kerngesunde Pflanzen.

NEUES AUSPROBIEREN

Mit seinem Konzept auch in der Landwirtschaft immer Neues auszuprobieren, rennt Keltenhof Betreiber Gerhard Daumüller gerade in der Gastronomie immer wieder offene Türen ein. Dabei entwickelt der gelernte Gärtner und Landwirt regelmäßig neue Produkte in Punkto Farbe, Größe und Anbauoptionen mit Fokus auf Aroma und Frische.

Keltenhof Salate



Der Filderstädter Gemüsebaubetrieb „Keltenhof“ besteht seit 1958. 1999 sorgte Betreiber Daumüller mit einer „kopflosen“ Pflücksalatvariante, die nur Blätter ausbilden, in der Gastronomie für eine kleine Sensation. Denn Baby Leaf Salate lassen sich direkt verarbeiten und müssen nicht mehr großartig geputzt werden. Dass es noch kleiner geht, beweist der Gärtnermeister Gerhard Daumüller mit seinen Micro Leaf Salaten, wie etwa Micro Blutampfer, Micro Feldsalat und Micro Kale. Seine Abnehmer aus der Spitzen- und Sternegastronomie schätzen die Frischeprodukte vom Keltenhof wegen der überragenden Qualität der unterschiedlichen Gemüse- und Salatsorten, Wildkräutern sowie essbaren Blüten.

FRUCHTBAR UND URSPRÜNGLICH
Auf dem Gelände des Filderstädter Keltenhofs, im ehemaligen "Gemüsegarten Stuttgarts" gedeihen auf fruchtbaren Lössböden ursprüngliche Salate, Wildkräuter und Wildgemüse. Erde, Sonne, Wind und Regen geben ihnen intensive Aromen, feste Strukturen und schillernde Farben. In luftigen Gewächshäusern wachsen empfindliche Arten heran. Gewässert wird mit mineralreichem, sauberem Bodenseewasser.

WIE IN ALTEN ZEITEN
Geerntet wird größtenteils aufwändig von Hand. Harmonisierende Fruchtfolgen, die nachhaltige Pflege des Bodenlebens und Schutzmaßnahmen im Einklang mit der Natur sorgen für vitale, kerngesunde Pflanzen.
NEUES AUSPROBIEREN

Mit seinem Konzept auch in der Landwirtschaft immer Neues auszuprobieren, rennt Keltenhof Betreiber Gerhard Daumüller gerade in der Gastronomie immer wieder offene Türen ein. Dabei entwickelt der gelernte Gärtner und Landwirt regelmäßig neue Produkte in Punkto Farbe, Größe und Anbauoptionen mit Fokus auf Aroma und Frische.

DIE PRODUKTE

Wasserkresse

0,200 kg/l Inhalt
1 / Beutel

Art-Nr. 5873
Micro Feldsalat, Keltenhof

0,030 kg/l Inhalt
1 / Schale

Art-Nr. 31041
Pimpernelle

0,030 kg/l Inhalt
1 / Schale

Art-Nr. 14999
Feldsalat, gewaschen, Keltenhof

0,250 kg/l Inhalt
6 Beutel / Karton

Art-Nr. 12003